Marzipan-Orangen Küchlein mit heller Schokolade-Macadamia Haube

Orangen Marzipan Küchlein

Manchmal sind die einfachen Dinge doch noch die Besten, oder? Dieses saftige Orangen-Marzipan Küchlein kann in voller Linie überzeugen: sowohl Herstellung als auch Geschmack sind ein dickes Plus wert! Ausserdem ist dies ein Rezept aus der Reihe “1 Rezept, 1000 Ergebnisse” …

Die Aktion “1 Rezept, 1000 Ergebnisse” kommt von der lieben Ladyapplepie, die ein paar Blogger eingeladen hat, verschiedenste Rezepte mit den gleichen Zutaten zu zaubern. So hatten wir: Hase im Glück, bakingbarbarine, l’univers de la petite lulu Fräulein ZuckerbäckerinGustostückerl, cinnamonduft, Milk sugar and spice, Saras Cupcakery und natürlich Lady Apple Pie, 8 vorgegebene Zutaten zur Verfügung und durften und zusätzlich noch 2 weitere individuell aussuchen!

1rezept

Meine Wahl der Zusatzzutaten fiel auf Macadamia und weiße Schokolade…und daraus entstanden ist eine supersaftige, leckere Kindheitserinnerung: Orangen-Marzipan Küchlein getränkt in Orangensaft verfeinert mit Nuss und Schokolade.
Und ich kann euch nur sagen, der Kuchen ist fix gemacht und einfach perfekt als winterlicher Nachtisch für die kleine oder auch große Kaffeerunde!

Mein Zuckerkommentar: Ich habe den Kuchen einmal im Glas gebacken und einmal als Blechkuchen. Ihr braucht somit also nicht unbedingt ein Weckglas zum Backen dieses Zuckerstücks!

Macadamia und MarzipanZutaten:

  • 250 g weiche Butter
  • 200 g Puderzucker
  • 4 Eier (mittelgroß und zimmerwarm)
  • 150 g Marzipan
  • 250 g Mehl
  • 1/2 Packung Backpulver
  • 1 Abrieb von einer Orangen
  • Saft einer Orange
  • Prise Salz
  • Glasur:  Saft 2 Orangen, 1 EL Butter, 6 EL hellbrauner Zucker

Kuchenschnitten mit Marzipan udn OrangeSaftiger KuchenZubereitung:

Den Ofen auf 180 Grad Heißluft vorheizen. Die Butter mit dem Zucker und dem Salz cremig schlagen. Dann ein Ei nach dem Anderen auf höchster Stufe unterrühren. Nun gewürfeltes Marzipan hinzufügen und ebenfalls einrühren. Mehl, Backpulver und Orangenschale auf die Buttermasse geben und anfangen zu rühren, gleichzeitig den Saft der Orange einfließen lassen. In einem weiteren Schritt den Teig in die Gläser geben oder aber auch aufs eingefettete und bemehlte Backblech. Ich hatte eine kleine Backform 20 x 20 genommen, sowie 3 Weckgläser. Der Teig müsste also für ein Backblech reichen. Man sollte dann allerdings die Backzeit vielleicht um 3-5 Minuten verringern, da der Kuchen dann nicht ganz so hoch ist.

Ich habe die Kuchen im Glas für 30 Minuten gebacken und die in der Backform für 23-25 Minuten.
In der Zeit, wo die Kuchen im Ofen sind, könnt ihr den Guss vorbereiten. Hierzu einfach alle Zutaten des Gusses: Butter, Zucker & Saft in einer Pfanne erhitzen und aufköcheln lassen, bis sich der Zucker verflüssigt hat.
Nach dem Backen, 5 Minuten warten und dann diesen Guss über das Gebäck schütten.

In einem letzten Schritt noch die weiße Schokolade schmelzen und die Macadamia Nüsse etwas klein hacken. Einen Teil der Macadamia Nüsse könnt ihr auch karamellisieren als hübsches Häubchen oben drauf. Dafür müsst ihr nur etwa 60 g Zucker in einer Pfanne schmelzen, ( ACHTUNG, nicht zu dunkelbraun werden lassen!) und die Macadamias mit einem Zahnstocher am Ende etwas anpicksen um sie durch das Karamell zu ziehen.

Meine Zuckeranmerkung: Dieser Schritt ist ein bisschen schwierig, da die Konsistenz vom Karamell sich schnell verändern kann!

Nimm dir ein Stück vom süßen Glück! ♥

Und ihr noch die anderen, leckeren Beiträge meiner Backbloggerkoleeginnen:

Lady Apple Pie: Orangen Schoko Schnittchen
baking barbarine: Orangen Marzipan Torte
Cinnamonduft: Orangen-Marzipan Mürbeteig Kuchen
Fräulein Zuckerbäckerin: Schokoladen Guglhupf mit weißer Schokoladensauce
Gustostückerl: Marzipan Punch Würfel
Lúnivers de la petite lulu: Baumkuchen
Milk sugar and spice: Petit Four
Saras Cupcakery: Orangen Marzipan Törtchen 

 

IMG_1465

 

12 Kommentare

12 Kommentare zu Marzipan-Orangen Küchlein mit heller Schokolade-Macadamia Haube

  1. Sandra von haseimglueck
    November 22, 2015 at 12:57 pm (2 years ago)

    Hallöchen!
    Mmmmhhhh, lecker! Macadamias waren übrigens auch auf der Liste, die ich Nina zugesendet hatte und die nicht gewählt wurde 😀 dass du die Zutaten mit Macadamias kombiniert hast, finde ich absolut grandios. Und ich habe ja eh eine absolute Schwäche für Weckgläschen – ich bin ganz verliebt in deine Küchleins!
    Liebste Grüße sendet Dir,
    Sandra

    Reply
    • catherine
      November 22, 2015 at 1:00 pm (2 years ago)

      Ach du Liebe :) ja sie waren auch auf meiner Liste, die ich ihr zugesendet habe, sowie die weiße Schokolade :) deine Gugls sind sehr süß, mag die Förmchen sehr! habe die auch ! drück dich liebe Sandra!

      Reply
  2. BakingBarbarine
    November 22, 2015 at 2:03 pm (2 years ago)

    LECKER wie immer meine LIEBE! :-)
    Ich war schon sooo gespannt was ihr alle zaubert! :-)

    Reply
    • catherine
      November 22, 2015 at 3:06 pm (2 years ago)

      Und deins sieht auch total gut aus!:) mit dunkeler Schokolade !:) liebe Grüße an dich Barbara!:)

      Reply
  3. Lady Apple Pie
    November 22, 2015 at 2:37 pm (2 years ago)

    Ach, ist das toll was ich hier so für leckere Backwerke entdecken darf. Eins leckere als das andere. Da kann man sich ja garnicht entscheiden.
    Vielen lieben Dank das du bei meinem Event mit dabei warst.
    Liebe Grüße Nina

    Reply
    • catherine
      November 22, 2015 at 3:05 pm (2 years ago)

      Gerne doch :) immer wieder gerne dabei!:) wirklich tolle Idee und sehr leckere Backwerke sind danei heraus gekommen!:) vielleicht schaust du ja ebenfalls im Dezember bei meiner Aktion rein?:) Lg

      Reply
  4. Irene von Gustostückerl
    November 23, 2015 at 6:53 am (2 years ago)

    mmmmhm – das sieht ja besonders lecker aus! Gratulation zu dem tollen Rezept – ich bin hin und weg, wie unterschiedlich unser aller Ergebnisse geworden sind :-)

    Liebe Grüße, Irene

    Reply
    • catherine
      November 23, 2015 at 9:27 am (2 years ago)

      Hallo liebe Irene :) es freut mich, dass es dir gefällt! dein Blogname gefällt mir sehr gut! Mal was anderes! :) LG Catherine

      Reply
  5. Fräulein Zuckerbäckerin
    November 27, 2015 at 5:00 pm (2 years ago)

    mmhhhhh, sieht das saftig aus!
    Das hätte ich jetzt zu gern!

    Es ist unglaublich interessant, wie unterschiedlich die Zuckerstücke geworden sind!

    So toll, was du aus den Zutaten gezaubert hast, du Liebe!

    Zuckersüße Grüße

    Reply
  6. Violetta Ajdini
    September 27, 2016 at 5:48 am (1 year ago)

    Wenn man schon auf der Suche nach Zutaten ist, findet man gleich wieder jede Menge Rezepte die man nachmachen will :) die liste wird länger- wieder ein Rezept mit Macadamianüssen

    Reply
  7. Simone B
    November 13, 2016 at 1:32 pm (1 year ago)

    😋 da bekomme ich direkt Kuchenhunger 😍. Das kann man doch bestimmt auch als Gugelhupf backen, oder? Hab heute eine neue Backform geschenkt bekommen und das wäre direkt ein tolles Rezept zum einweihen 😁. Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag 😘

    Reply
    • catherine
      November 17, 2016 at 6:23 pm (1 year ago)

      Hallo liebe Simone,
      Ja ich denke schon! du müsstest vielleicht nur darauf achten, dass der Ofen nicht zu heiss ist. Etwa 160-170 Grad un so 40-50 Minuten backen. Mit einer Stäbchenprobe kannst du es wahrscheinlich am besten kontrollieren! Bericht doch gerne ob es geklappt hat! Liebste Grüsse an dich!

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *






Kommentar *